Beziehungskiller Schlafapnoe: Schnarchen im Schlaf

Schnarchen Schlafapnoe | Zahnarzt Köln

Wie Sie sich von Ihrem Zahnarzt in Köln helfen lassen können

Schlafapnoe ist eine schlafbezogene Atmungsstörung, von der schätzungsweise acht Prozent der deutschen Bevölkerung betroffen sind. Und wer unter einer Schlafapnoe leidet, der kennt ein Problem ganz genau: Schnarchen! Besonders Männer sind von dem Syndrom betroffen – und vergraulen damit häufig ihre Partnerin oder ihren Partner aus dem Schlafzimmer. Wie Sie gegen die Schlafapnoe angehen können und das lästige Schnarchen mithilfe Ihres Zahnarztes bekämpfen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was genau ist Schlafapnoe und wie sieht die Therapie aus?

Das sogenannte Schlafapnoe-Syndrom (SAS) zeichnet sich durch Atemstillstände, also Apnoen, während des Schlafs aus. Diese führen zu einer verminderten Sauerstoffversorgung – während gleichzeitig der Kohlendioxidgehalt im Blut ansteigt. Dadurch kommt es zu mehreren Aufweckreaktionen, in denen der Betroffene nicht bewusst aufwacht, sondern nur eine erhöhte Körperfunktion aufweist. Daher werden diese von Ihnen selbst auch überhaupt nicht wahrgenommen. Grundsätzlich wird zwischen der zentralen und der obstruktiven Apnoe unterschieden: Die zentrale Schlafapnoe wird durch eine Fehlfunktion in Ihrem Zentralen Nervensystem ausgelöst – Atemwege bleiben geöffnet, dafür bewegen sich die Atemmuskeln von Brust und Zwerchfell allerdings zu wenig. Die zentrale Schlafapnoe muss in der Regel nur behandelt werden, wenn Sie in Kombination mit einer Herzschwäche oder Nervenstörungen auftritt. Das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) hingegen zeichnet sich durch eine Erschlaffung der Muskeln des weichen Gaumens aus, wodurch die Zunge im Schlaf zurückfällt und sich die Luftwege teilweise verschließen. Besonders häufige Symptome der obstruktiven Schlafapnoe sind Tagesmüdigkeit, Sekundenschlaf und eben das Schnarchen.

Behandlung der Schlafapnoe bei Ihrem Zahnarzt in Köln

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist die enge Zusammenarbeit zwischen Schlaflabor, Schlafmediziner und Zahnarzt, um die Schlafapnoe zu bekämpfen. In einem ersten Schritt wird also geklärt, ob Sie unter einer obstruktiven Schlafapnoe leiden. Dafür stehen uns die Experten aus der Abteilung für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde aus der PAN-Klinik mit ihrem Fachwissen unterstützend zur Seite. Anschließend kann über die Möglichkeiten einer Therapie gesprochen werden. Häufig helfen schon kleine „Mittelchen“, um Sie von den lästigen Symptomen der Schlafapnoe zu befreien: Eine kleine Vorverlagerung Ihres Unterkiefers kann hier schon die dauerhafte Lösung sein. Hierfür wird ein individuelles Gerät hergestellt, das intraoral in Ihr Gebiss gesetzt wird. Besonders bei leichtem Schnarchen erzielt diese Methode hohe Erfolge. Zusätzlich hilft auch die nasale Beatmung (nCPAP), bei der eine „Luftschienung“ der oberen Atemwege mit einer Atemmaske umgesetzt wird. In schwerwiegenderen Fällen wird meist auf eine kleine Operation zurückgegriffen.

Welche die in Ihrem ganz persönlichen Fall perfekte Lösung ist, wird mit einer Verdachtsdiagnose (Diagnostik) durch unsere Zahnärzte und Ärzte der PAN-Klinik in Köln bestimmt. Vereinbaren Sie gerne – telefonisch unter der 0221 – 2776 410 oder per Mail über unseren Terminwunsch – einen Termin in unserer Zahnarztpraxis. Unter Kontakt finden Sie eine Beschreibung für die Anfahrt mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir freuen uns auf Sie!

22. Juni 2017|