Glossar der Zahnmedizin

Wir erklären Ihnen die Begriffe rund um Ihren Zahnarzt

Anamnese, Abrasion, Intrakoronal, Sigmatismus, Wurzelspitzenresektion: Da sind sie wieder, die Fachbegriffe, die kaum ein Laie versteht. Wir erläutern Ihnen in unserem Glossar die wichtigsten und am häufigsten auftretenden Fachbegriffe, die Sie bei Ihrem Zahnarzt regelmäßig hören. Für eine Vielzahl an Begriffen finden Sie hier auch ausführlichere Informationen.

Glossar: Erythrozyten

Was sind Erythrozyten?

Erythrozyten sind umgangssprachlich als rote Blutkörperchen bekannt. Beim gesunden Menschen haben sie die Form einer Scheibe, die in der Mitte eingedellt ist. Jeder Erythrozyt wird im Knochenmark gebildet und ca. vier Monaten später von der Milz wieder […]

4. September 2018|

Glossar: Aphthen

Was sind Aphthen?

Der Begriff „Aphthe“, der fälschlicherweise meist „Aphte“ geschrieben wird, stammt aus dem griechischen und beschreibt eine leicht entzündliche Schädigung an der Mundschleimhaut, die vor allem an Gaumen, Zunge und der Innenseite der Wange oder den Lippen auftritt. […]

4. September 2018|

Glossar: Abszess

Was ist ein Abszess?

Unter einem Abszess versteht die medizinische Fachwelt eine eingeschlossene Eiteransammlung in einem neu, im Laufe einer Entzündung entstandenen Hohlraum im Gewebe. Eiter ist meistens gelblich und besteht aus Bakterien, abgestorbenen Zellen und Immunzellen.

[…]

Glossar: Aufbissschiene

Eine Aufbissschiene ist eine speziell für den Patienten gefertigte Schiene. Sie wird im Labor genau nach dem Abdruck des Kiefers des Patienten gefertigt und besteht aus stabilem Kunststoff. Die Schiene wird vom Patienten aus unterschiedlichen Gründen nachts getragen. In vielen Fällen ist ein Fehlbiss, der zu Funktionsstörungen von Kiefergelenk und Kaumuskulatur führt, der Grund für das Tragen einer Aufbissschiene. So lockert sie unter anderem Verspannungen der Kiefermuskulatur und verhindert lästiges Zähneknirschen.

27. März 2018|

Glossar: Anamnese

Die Anamnese ist der erste Schritt der Beziehung zwischen Zahnarzt und Patient. Es geht darum, die Krankengeschichte des Patienten sorgfältig zu erfassen. Dabei geht es nicht nur um den Zahnstatus, der Ursache für aktuelle Beschwerden sein kann. Es geht auch darum, Krankheiten festzustellen, die für den Behandler in der Zahnarztpraxis wichtig sind, wenn er seinen Patienten optimierte und schonende Therapieverfahren anbieten möchte.

23. März 2018|

Glossar: Zahnimplantat

Als Zahnimplantat bezeichnet man in den Kieferknochen eingesetzte Konfektionsteile, die einen langfristigen und dauerhaften Zahnersatz bieten. Implantate übernehmen die Funktion einer künstlichen Zahnwurzel und sind ja nach Art der Implantation in der Lage, sich innerhalb von 3 bis 6 Monaten mit dem umgebenden Knochen zu verbinden. Der Sockel des Implantats wird genau dort platziert, wo die ursprünglichen, natürlichen Zahnwurzeln waren. Das Zahnimplantat, das aus Titan oder seltener aus Keramik besteht, wird mittels eines Schraubgewindes in den Knochen des Kiefers eingedreht oder eingesteckt. Es gibt die Möglichkeit sowohl Einzelzähne als auch vollständige Zahnreihen zu implantieren.

19. März 2018|

Glossar

Glossar der Zahnmedizin

Als Praxis für Zahnheilkunde in Köln sehen wir uns nicht nur als Helfer bei Zahnschmerzen, sondern auch als Berater oder Ansprechpartner bei offenen Fragen. Wer kennt nicht die Situation auf dem Behandlungsstuhl, in der der Zahnarzt einem eine Reihe von Fachbegriffen nennt, die für die nächsten Behandlungsschritte relevant scheinen. Was dahinter steckt, weiß der Laie zu meist nicht.

29. Dezember 2017|